Über mich 

 

Schon als Kind wollte ich heilen können, weil meine Mutter chronisch krank war. Daher interessierten mich damals schon Heilpflanzen und Hausmittel. Nach dem Abitur wählte ich ein umwelttechnisches Ingenieurstudium, weil mich die Schulmedizin im Falle meiner Mutter nicht überzeugt hatte. Und eine Heilpraktikerausbildung gab es damals in der DDR leider nicht. 


Als sich später die Gelegenheit für ein Studium in Praktischer Psychologie ergab, sagte ich begeistert zu und erlangte ein tieferes Verständnis für seelische Probleme. Auch die nachfolgende Arbeit im sozialen Bereich gefiel mir sehr gut.

Nebenher eignete ich mir naturheilkundliches Wissen an.


Doch erst in den modernen bioenergetischen Heil-Techniken fand ich für mich die idealen Arbeitsmethoden - natürlich, ganzheitlich, ethisch hochwertig, verantwortungsvoll, sicher, mit modernster Wissenschaft erklärbar und voller Liebe durch das Hinzunehmen der göttlichen Ebene. 

 

Meine bisherigen Ausbildungen:

 

  • Diplom-Ingenieur (FH) für Wasserbewirtschaftung 
  • Umweltingenieurwesen (Technische Universität Braunschweig)
  • Fachingenieuranwendungen im Bauwesen 
  • Praktische Psychologie (Abschluss "sehr gut")
  • Pflanzenheilkunde, Homöopathie, Kneipp-Anwendungen
  • ThetaHealing - Basic 
  • ThetaHealing - Advanced 
  • ThetaHealing - Gewichtsregulation 
  • Rückführung und Zeitreisen nach Christina E. High    
  • Bengston Energy Healing Method - Heilen durch Handauflegen nach Prof. William Bengston   
  • INNERWISE  und IMAGO-Heilarbeit 
  • Quantenheilung
  • DAO-Yoga
  • Seminar "Lebe deine Göttlichkeit"
  • Yager-Therapie - Deutsches Institut für Klinische Hypnose - Dr. Norbert Preetz, Magdeburg 
  • Weiterbildung "Verletzungen im Kindesalter"
  • Kurs Gebetsheilung, Missionswerk Karlsruhe

                                                            

Ich nehme regelmäßig an Weiterbildungen teil, erarbeite mir die einschlägige Fachliteratur und tausche Erfahrungen mit Kollegen aus. Die Ergebnisse meiner Arbeit dokumentiere ich sorgfältig, um zu lernen und noch besser helfen zu können.

 

Ich danke meinen Seminar-Leiterinnen für ihre Lehrtätigkeit und meiner Familie für ihre Unterstützung. Ohne Übertreibung kann ich sagen, dass mir jedes Seminar ein verbessertes Wohlbefinden, mehr Energie und eine einzigartige Lebensbereicherung brachte. Und das möchte ich an meine Klienten weitergeben.